Wald, Waldgeräusche, Tiergeräusche, Tierstimmen

Lieblingsbuch: Hör mal – Erlebe den Wald

von Christian

Wir haben für die diesjährige Sommerurlaubsreise die Kinder ihre Reiserucksäcke mit wichtigen Spielsachen, Heften und Büchern selbst packen lassen. Das hat bei den Mädchen super funktioniert, die haben sich reichlich Lesestoff und kleine Taschenspiele mitgenommen, um für potenzielle Regentage und die Abende im Bett gerüstet zu sein. Beim Söhnchen ist das Resultat, nun ja, sagen wir es so: Da hätte nochmal ein Elternteil in den Rucksack reinschauen sollen…

Denn neben Lego Star Wars-Comics und einem Comic in englischer Sprache hat das Söhnchen noch sein eher unhandliches Lieblingspuzzle, einen von den Schwestern abgelegten Fidget-Spinner und eine Wasserpistole eingepackt. Und ein Buch. Immerhin haben wir durch diese Packliste nun ein neues Lieblingsbuch mit direktem Anwendungswert. Ob es den Weg in unsere Lieblingsbuch-Rubrik auch ohne diesen Umstand geschafft hätte, ich weiß es nicht. Aber so ist es hier im Urlaub schnell zum absoluten Lieblingsbuch geworden.

16 echte Waldgeräusche

Hör mal: Erlebe den Wald ist eine Art interaktives Lesebuch. Es hat überschaubare 32 Seiten und hintendran ein dickes Ende, in dem sich Sensoren für 16 echte Geräusche aus dem Wald verstecken. Die kann man durch die Buchseiten hindurch antippen und während des Vorlesen haben die kleinen Zuhörer so auch bei Bedarf etwas zu tun. Zum Einschlafvorlesen eignet sich das Buch daher nur bedingt, wobei man die Geräusche per Schalter auf der Rückseite ausstellen kann. Dort lässt sich im Zweifelsfall auch die Batterie wechseln. Die Geräusche selbst sind recht überzeugend. So wollte Anja den Kindern schon begeistert erklären, dass da irgendwo draußen Wölfe durch den Wald streifen. Es waren aber nur die Buch-Wölfe, die da heulten.

Wenn man von der generellen und legitimen Diskussionen über die Sinnhaftigkeit solcher Buch-Hybriden einmal absieht, ist Hör mal: Erlebe den Wald ein brauchbares und schönes Werk. Und es ist das einzige Buch, das sich unser Sohn in Eigenregie für den Urlaub ausgesucht hat. Immerhin hat er sich im Bornholmer Strandwäldchen davon überzeugt, dass der Specht auch in echt so wie im Buch gegen den Baum trommelt. Und die Käuzchen am Abend und am Morgen so klingen wie sie klingen. Und er hat angefangen, interessiert und bewusst die Vögel im Garten und am Strand zu beobachten. Darüber unterhalten wir uns dann halt abends beim Einschlafen. Oder lesen aus dem Jedi-Comic vor. „Argh. Schree. Fsss. Zzzz. Zrap.“

Hör mal: Erlebe den Wald
von Cordula Thörner (Autor) und Steffen Walentowitz (Illustrator)
Carlsen, 32 Seiten
14,99 Euro

Die vorgestellten Lieblingsbücher sind ganz persönliche Empfehlungen, die uns gefallen und die sich bewährt haben. An dieser Stelle gibt es keine Produkttests oder gesponserte Beiträge. Diese sind wie gewohnt immer offiziell gekennzeichnet. Der Text enthält Affiliate-Links.

Passend zum Thema

1 Kommentar

Missy12 17. August 2017 - 12:48

Das Buch schaue ich mir definitiv an! Euer Söhnchen und mein Großer scheinen die gleichen Interessen zu haben! Das Djeco-Puzzle hab ich durch euch!

Antworten

Kommentieren