Lieblingsspielzeug: Janod Spielewelt-Feuerwehr

von Anja

(Werbung / Affiliate-Link) Das heutige Lieblingsspielzeug ist vor zwei Jahren zu Weihnachten bei uns eingezogen. Mittlerweile habe ich es auch schon einige Male verschenkt: das Spielewelt-Feuerwehrset von Janod. Es eignet sich vom Alter her gut für zwei- bis dreijährige Kinder. Aber auch mit vier Jahren wird es hier immer noch bespielt. Offiziell wird es vom Hersteller ab einem Alter von drei Jahren empfohlen. Aber diese Empfehlungen sind ja meist ohnehin immer etwas übervorsichtiger.

Neulich hat unser Sohn die Feuerwehrbox auch mal wieder mit auf Reisen genommen. Dafür ist das 15-teilige Set aus Holz und einem stabilen Pappkarton, der gleichzeitig die Feuerwehrwache darstellt, sehr praktisch. Es passt nämlich prima in einen kleinen Kinderrucksack. Neben dem Feuerwehrauto enthält es einen Krankenwagen sowie einen Hubschrauber. Darüber hinaus gibt es Feuerwehrmänner, einen Rettungshund sowie einen Verletzten, der dann gerettet werden kann. Spieleelemente wie ein Feuer, ein Hydrant oder eine Ampel machen das ganze Erlebnis noch realistischer.

Es lassen sich mit dieser Spielwelt immer wieder neue Szenarien aufbauen – bei uns oft inspiriert von Feuerwehrmann Sam, den der Sohn gerne auf DVD schaut. Trotz des mittlerweile zweijährigen, nicht immer gerade sanften Umgangs, ist noch kein Teil kaputt gegangen. Das spricht für eine ganz gute Qualität. Erstaunlicherweise ist auch noch kein Teil verloren gegangen. Das liegt wohl daran, weil alle Holzteile nach dem Spielen immer wieder in dem Feuerwehrstation-Pappkarton landen. Denn mussten wir bisher auch nur an einer Ecke mal ein ganz klein wenig kleben. Das Feuerwehrset ist damit auf jeden Fall ein Spielzeug, das sicherlich auch noch von unserem vierten Kind bespielt werden wird.

Die vorgestellten Lieblingsspielzeuge sind ganz persönliche Empfehlungen und Dinge, die sich bewährt haben. An dieser Stelle gibt es keine Produkttests oder gesponserten Beiträge. Diese sind wie gewohnt immer deutlich gekennzeichnet. Der Text enthält Affiliate-Links zu unserem Amazon-Konto.

Passend zum Thema

2 Kommentare

Anja 22. Dezember 2016 - 13:32

Manches wird (aus Platzgründen) weggepackt, gerade so Sachen wie Laufrad etc.. Das wird dann auch gerne mal als Geburtstagsgeschenk o.ä. ans nächste Kind weitergegeben. Einiges bleibt aber auch einfach im Kinderzimmer bzw. haben wir eh immer eine Kiste mit „Babyspielzeug“ im Wohnzimmer rumstehen, weil irgendwer von den Freunden gerade ein Baby oder noch eher kleines Kind hat:)

Auch für Euch schöne und entspannte Festtage. Liebe Grüße, Anja

Antworten
wolldrache 22. Dezember 2016 - 13:18

Das ist niedlich.
Eine Frage zum „wird auch vom vierten Kind bespielt werden“:
Wie macht Ihr das?
wird so Spielzeug erst wegverpackt (à la „Aus den Augen, aus dem Sinn“) um dann nach 2-3 Jahren wieder neu als Geschenk hervorgezaubert? Oder lasst Ihr Spielzeuge, die nicht mehr bespielt werden (bzw- nicht mehr altersgerecht sind) so lange stehen, bis das nächste Kind Interesse daran hat?

Alles Gute und schöne Feiertage!

Antworten

Kommentieren