Suchergebnisse für: „Beikost“

  • Beikost drei mal anders

    Beikost drei mal anders

    Dies ist der 47. Beitrag in unserer Reihe „Stillen ist bunt“ (alle weiteren findet ihr gesammelt hier), in dem Katrin ihre persönliche Stillgeschichte teilt. Die 37-jährige Fremdsprachenassistentin wohnt in Hanau bei Frankfurt. Sie arbeitet aktuell als Tagesmutter, ist verheiratet und hat drei Kinder. Zum Zeitpunkt des Stillinterviews war ihre Tochter sechs, ihr Sohn drei und…

  • Beikost: alles unter Kontrolle?

    Beikost: alles unter Kontrolle?

    Beim Thema Beikost geht es automatisch immer um die Frage, wie Eltern sicherstellen können, dass ihr Baby auch wirklich genug Nahrung und alle Nährstoffe in der benötigten Menge bekommt. So sagte eine Mutter letztens: „Ich will doch unter Kontrolle haben, dass mein Kind alles bekommt, was es braucht!“ Nun, ja, manchmal wäre es wirklich praktisch,…

  • „Mamamilch ist Essen, Trinken und Liebe“

    „Mamamilch ist Essen, Trinken und Liebe“

    Dies ist der 37. Beitrag in unserer Reihe „Stillen ist bunt“ (alle weiteren findet ihr gesammelt hier), in dem Caro ihre persönliche Stillgeschichte teilt, die auch eine Langzeitstillgeschichte wurde. Die 31-Jährige hatte uns die Fragen Ende letztes Jahres beantwortet und ganz aktuell noch einige Nachträge zukommen lassen. Sie lebt im Rhein-Sieg-Kreis, arbeitet als Bilanzbuchhalterin, ist…

  • Milchfutter

    Milchfutter

    Die Macht der Sprache bewirkt so vieles. Das Wort Blasensprung etwa weckt bei vielen die Erwartung, dass sich die Fruchtblase vielleicht explosionsartig entleeren könnte, wenn die Geburt beginnt. Auch in Sachen Babyernährung entsprechen die Erwartungen nicht immer der Realität. Für viele Menschen klingt das Wort Beikost oder Brei viel gehaltvoller als Muttermilch.

  • Mein Baby will nicht essen

    Mein Baby will nicht essen

    Den Satz „Mein Baby will nicht essen“ bekommen viele Hebammen, Stillberater*innen oder Kinderärzt*innen häufig und recht bald nach Beginn der Beikosteinführung zu hören. Und natürlich ist es eine beängstigende Situation für Eltern, wenn das Baby nicht isst. Weil es eine elterliche Urangst anspricht – nämlich die, dass der eigene Nachwuchs verhungern könnte. Zum Glück ist…

  • Freude beim Essen macht Babys dick?!

    Freude beim Essen macht Babys dick?!

    Eine Hebammenkollegin fragte mich, was ich von der Aussage des Babynahrungsherstellers Hipp bezüglich einer neuseeländischen Studie zur Beikosteinführung halte. Die Aussagen findet man auf einer Webseite des Herstellers. Für deren Lektüre kann man sich als Fachpersonal registrieren lassen. Außerdem wird auf das Thema im Hebammen-E-Mail-Newsletter des Unternehmens hingewiesen. In der besagten Studie wurde untersucht, ob…

  • Unterstützung beim Stillen – von großer Bedeutung

    Unterstützung beim Stillen – von großer Bedeutung

    Dies ist der 34. Beitrag in unserer Reihe „Stillen ist bunt“ (alle weiteren findet ihr gesammelt hier), in dem Avesta ihre Stillgeschichte erzählt. Die 27-jährige Studentin der Sonderpädagogik ist „verheiratet mit meinem Traummann und Mama eines 11 Monate alten, wundervollen Jungen“. Sie mag Yoga, ich liebe es zu wandern und fotografiert sehr gerne. „Außerdem bin ich…

  • Mein Milchmädchen

    Mein Milchmädchen

    Das Babymädchen ist nun schon fast acht Monate alt. Würde ich den herkömmlichen Beikostplänen folgen, hätten wir zu diesem Zeitpunkt schon mindestens zwei Stillmahlzeiten „ersetzt“. Aber hier gibt es eh nichts zu ersetzen. Weil es eben keine „Mittagsbrust“ gibt – und auch sonst keine festen Stillzeiten. Das Baby hat Hunger oder Durst, also stillt es…

  • Fragen an die Hebamme: Wird mein Baby satt?

    Fragen an die Hebamme: Wird mein Baby satt?

    In dem Tischspruch „Jeder isst so viel er kann, nur nicht seinen Nebenmann…“ steckt wohl mehr Wahrheit, als man beim ersten Hören denkt. Zumindest wenn wir davon ausgehen, dass damit die tatsächlich benötigte Nahrungsmenge beim Essen gemeint ist und nicht eine ungesunde Völlerei. Während wir Erwachsenen oft zu häufig über unsere eigentlichen Bedürfnisse hinaus essen,…

  • Fragen an die Hebamme: Die Folgen der Folgemilch…

    Fragen an die Hebamme: Die Folgen der Folgemilch…

    Auch nicht (mehr) oder zum Teil gestillte Babys brauchen Milch zum Wachsen und Gedeihen. Die erste Wahl ist immer Muttermilch- die der eigenen Mutter (von Hand entleert oder abgepumpt) oder auch unter kontrollierten Bedingungen gespendete Muttermilch. Aber diese steht in Form von Muttermilchspenden nur in sehr eingeschränkten Mengen zu kontrollierten Bedingungen zur Verfügung. Daher profitieren…

  • Elternpedia: Abstillen

    Elternpedia: Abstillen

    Zum Stillen gehört immer auch das Abstillen dazu. Früher oder später. Kurzfristig oder über einen längeren Zeitraum. Sanft und fließend oder überraschend schnell. Vom Kind ausgehend oder auf Wunsch der Mutter. Aus ganz unterschiedlichen Gründen. Und genau deshalb gibt es auch ganz unterschiedliche Abstillwege. Alle Artikel von uns zum Thema Abstillen findest du im Elternpedia…

  • Fragen an die Hebamme: Wie lange stillen?

    Fragen an die Hebamme: Wie lange stillen?

    Die Frage nach der empfohlenen Stilldauer kommt oft schon im Geburtsvorbereitungskurs, aber spätestens im Wochenbett nach den ersten gemeisterten Stilltagen. Gemeint ist an dieser Stelle nicht die Dauer einer einzelnen Stillmahlzeit, für die es übrigens auch keine zeitlichen Vorgaben gibt. Nein, die Eltern möchten wissen, wie viele Monate oder Jahre ein Kind optimalerweise gestillt werden…