Lieblingsspielzeug: Riesenbausteine

von Anja

Dieses Lieblingsspielzeug ist eine unserer größeren Investitionen. Die Riesenbausteine mit der roten Matratze, die sich zum Häuschen umbauen lassen, waren damals 2005 mit knapp 500 Euro nicht gerade günstig in der Anschaffung (mittlerweile gibt es ein ähnliches Set Riesenbausteine für unter 200 Euro). Aber es bleibt ja noch Zeit bis zum nächsten Weihnachtsfest, um zu überlegen, wer von der Verwandtschaft sich an so einem Riesengeschenk beteiligen könnte. Bei uns war es auch ein gemeinsames Geschenk mehrerer Familienmitglieder für beide Töchter. Es hat sich sehr bewährt und wird mittlerweile auch vom vierten Kind ständig bespielt.

Die bunten Riesenbausteine aus mit angenehmen Stoff überzogenem Schaumstoff sind weich, aber trotzdem stabil genug. Sie lassen sich darum beispielsweise auch als Sitzpolster (für Kinder) nutzen. Hier wird so ziemlich alles damit gebaut, bis heute. Häuser, Reitställe, Läden, Burgen, Autofähren nach Bornholm oder einfach Absperrungen, die überall in der Wohnung platziert sind.

Bei unserem Bausteinset von Briks mit dem Namen „Kissenhaus“ ist eine große rote Matratze dabei, die halb geklappt als Hausdach verwendet nutzbar ist oder auch häufig als Besuchermatratze dient. Kuschelecken lassen sich auch wunderbar darauf errichten. Und als Schutz unter dem Klettergerüst liegt sie auch gut. Da die Steine sehr leicht sind, ist es auch nicht tragisch, wenn damit mal nach den Geschwistern oder Eltern geworfen wird bei einer Bausteinkissenschlacht.

Hoher Anschaffungspreis der Riesenbausteine „abgespielt“

Es gibt mehrere Hersteller, die diese großen Bausteine anbieten. Unsere sind aus dem Berliner Laden „Rasselfisch“ und kosten dort heute fast 800 Euro. Doch auch Jako-O oder Sportartikelhersteller wie Thieme haben ähnliche Bausteine im Angebot. Diese sind aber meist mit Kunstleder bezogen, was wir persönlich nicht so schön finden, die Steine aber sicher noch etwas strapazierfähiger macht. Das Material unserer Polster (50 Prozent Baumwolle, 50 Prozent Polyamid) ist aber auch relativ pflegeleicht und die meisten Flecken lassen sich einfach abwaschen. Die gezielte Beschriftung mit Kugelschreiber auf einem der Bausteine haben wir allerdings nicht mehr abbekommen.

Vergleichsweise teuer sind die Bausteine bei allen aufgezählten Anbietern, etwas günstiger sind allein die oben genannten Riesenbausteine, allerdings mit Kunstlederbezug. Muss man halt mögen. Bei uns wurde der hohe Anschaffungspreis der Stoffmodelle jedenfalls definitiv „abgespielt“ – und wird es noch. Auch das vierte Kind kommt noch in den Genuss. Selbst die großen Kids nutzen die Steine noch als Abtrennungen oder Kissen. Und im Babyalter dienen die Steine als interessanter Hindernisparcours beim Entdecken der eigenen Fortbewegungsmöglichkeiten.

Die vorgestellten Lieblingsspielzeuge sind ganz persönliche Empfehlungen und Dinge, die sich bewährt haben. An dieser Stelle gibt es keine Produkttests oder gesponserten Beiträge. Diese sind wie gewohnt immer offiziell gekennzeichnet. Der Text enthält Affiliate-Links zu unserem Amazon-Konto.

5 Kommentare

Jellow 6. Mai 2020 - 23:03

Das Kissenhaus ist echt super! Danke für den Tipp! Hatte bei Briks einen deutlich günstigeren Preis gefunden, der aber leider nicht aktuell ist. Aber es ist auch möglich, die Farben selbst auszuwählen, wenn man es weniger bunt möchte. Bisher konnte ich mich noch nicht 100%ig dazu entscheiden es zu kaufen. Würde es mir so gerne vorher anschauen. Weiß zufällig jemand wo man es im Raum Frankfurt am Main begutachten könnte?

Antworten
Nina 26. April 2016 - 11:57

Danke für die Tips! Mit Textil bezogene Steine habe ich gesucht und nun dank euch gefunden :).

Antworten
Anni 8. Mai 2016 - 22:00

Hallo,
ich finde die Steine auch toll!Hab grad nur festgestellt,dass es bei Rasselfisch eine große Version für 785 € und eine kleine für 649 € gibt-welche habt ihr?Ich bin mir nämlich unsicher,ob die kleine ihren Zweck erfüllt,oder ob es am falschen Ende gespart ist…und im Vergleich zu euren knapp 500 € ist das ja eine echte Preisexplosion.Schade,bin schon ganz angefixt 😉

Antworten
Christian 8. Mai 2016 - 22:35

Wir haben die große Variante, wegen der Gästematratze. Allerdings sind das mittlerweile zwei Teile, die Naht hat nicht gehalten… trotzdem top die Steine!

Antworten
Katja 15. Januar 2015 - 09:51

Super Sache! Wir schauen schon seit einiger Zeit nach modularen Möbeln für unseren kleinen Mann (2jährig), sind allerdings nicht so recht fündig geworden. Aber diese Riesenbausteine scheinen perfekt für unsere Ansprüche zu passen 😉

Besten Dank für diese tolle Inspiration!!

Antworten

Kommentieren