Holzspielzeug, Wagen, Auto, Lauflernwagen, Campingwagen

Lieblingsspielzeug: Wohnmobil aus Massivholz

von Christian

Wenn Babys beginnen, sich an Dingen hochzuziehen, müssen die Eltern mobiler werden. Da gibt es absolut kein Entkommen. Es gilt nun, den permanent krabbelnden und kletternden Nachwuchs nicht aus den Augen zu lassen. Denn überall lauern Optionen zum Hinstellen und nachfolgendem Umfallen. Das ist natürlich auch hier so. Aber zufällig hat sich ein schon lange geliebtes Spielzeug als perfekter Helfer herauskristallisiert.

Wir hatten dem Söhnchen vor einigen Jahren dieses Holzspielzeug-Wohnmobil gekauft. Ein fürchterlich intensive Autospielphase hatte er nie, bis heute nicht. Aber das verhältnismäßig wuchtige Wohnmobil aus Massivholz fand er sofort toll. Er hat, gerne auch gemeinsam mit seiner großen Schwester, tagelang Kuscheltiere durch die Wohnung kutschiert. Nicht selten saß er selbst oben drauf, während die Schwester hinten schob. Die stabilen Achsen mit dick gummierten Reifen schaffen das locker, auch bei einem Körpergewicht jenseits der 15 Kilogramm.

Mit Puppenhausmöbeln lässt der Wagen sich auch komplett für die Rundreisen durch die Wohnung ausstatten. Eine Schlafkoje über dem Fahrersitz sowie ein Tisch am Fenster sind schon fest eingebaut. Die großen Fenster und die praktische Schiebetür sorgen für einfachen Zugang in das Innere des Campers. Sie lassen sich leichtgängig öffnen.

Wohnmobil aus geöltem Erlenholz

Nun hat hier auch die Kleinste das Wohnmobil aus geöltem Erlenholz entdeckt. Und erstmal für sich reklamiert. Bei jeder Gelegenheit krabbelt sie hin, zieht sich hoch und fängt an, den Wagen langsam vor sich herzuschieben. Das geht erstaunlich gut, denn die Räder rollen nicht komplett leichtgängig, sondern bieten etwas Widerstand.

Mit einem Gewicht von rund acht Kilogramm und einer Höhe von knapp 40 Zentimetern ist das Holzspielzeug aktuell der perfekte „Lauflernwagen“, auch wenn den natürlich ein Baby nicht wirklich braucht. Trotzdem halten die Kleinsten ja immer danach Ausschau, wie sie höher und weiter kommen. Praktischerweise hat der Camper vorne und hinten Stoßfänger, um die Wohnung und sich selbst bei Lauflernremplern zu schützen.

Wir Eltern freuen uns, dass der große Wagen nun schon seit über vier Jahren intensiv bespielt wird. So hat sich die nicht ganz günstige Investition von rund 140 Euro erst recht gelohnt. Und demnächst werden dann ja auch wieder Kuscheltiere und Puppen auf Rundreise geschickt. Vom Söhnchen und seiner kleinen Schwester.

Die vorgestellten Lieblingsspielzeuge sind ganz persönliche Empfehlungen und Dinge, die sich bewährt haben. An dieser Stelle gibt es keine Produkttests oder gesponserten Beiträge. Diese sind wie gewohnt immer deutlich gekennzeichnet. Der Text enthält Affiliate-Links zu unserem Amazon-Konto.

Passend zum Thema

4 Kommentare

Judith 19. Oktober 2020 - 21:13

Es gibt ihn nicht mehr 🙁 ich bin so traurig! Endlich wollten wir ihn kaufen und er ist nirgends verfügbar 🙁 Ideen?

Antworten
Christian 20. Oktober 2020 - 22:19

Hmm, vielleicht mal direkt beim Hersteller anfragen: http://drewart.eu/de/produkte/554-camping-5000.html LG Christian

Antworten
Jonathan 7. Oktober 2018 - 14:35

Danke für diese tolle Geschenkidee! Ich bin ja ohnehin schon ein großer Fan von Holzspielzeug für Kinder, aber ein Wohnmobil und dann auch noch in solch einer coolen Größe hab ich noch nicht gesehen. Kommt gleich auf die Geschenkliste für Weihnachten 🙂

Antworten
Marie 8. März 2018 - 09:30

Was für ein toller Beitrag. Wir haben ihn gestern gleich bestellt und hoffen, dass er unserer wilden Maus, die mit sieben Monaten schon laufen übt, ein toller Wegbegleiter sein wird.

VG von Marie und Ellen aus Leipzig

Antworten

Kommentieren