Grünkernbällchen mit Karottengemüse und rosa Dip

Eat the rainbow. Wir haben passend dazu ein buntes und sehr feines und vielseitiges Rezept. Lasst es euch schmecken!
Hast Du die cremige Ofenpaprika Pasta auch schon ausprobiert?

Rezept (PDF-Download)

Zubereitungszeit:

Karottengemüse: 20 Minuten
Grünkernbällchen: 20 Minuten
Rote-Bete-Dip: 5 Minuten
Portionen: 15 golfballgroße Bällchen

Zutaten

Für die Grünkernbällchen:
200 g Grünkern, geschrotet
380 ml Gemüsebrühe
1 rohe, mittelgroße Kartoffel, geschält
150 g Karotten
1 Zwiebel, gehackt
5 EL Haferflocken
3 EL Hefeflocken
3 TL Senf, mittelscharf
2 EL Tomatenmark
1 Prise Paprikapulver, edelsüß
Frische Petersilie
Salz
Pfeffer (optional)
Bratöl

Für das Karottengemüse:
450 g Karotten
150 ml Gemüsebrühe
Kurkumapulver (optional)
Frische Petersilie
Neutrales Pflanzenöl

Für den Rote-Bete-Dip:
300 g Sojajoghurt
3 EL Rote-Bete-Saft
Saft von ½ Zitrone
1-2 TL Senf, mittelscharf
Prise Salz

Zubereitung

Für die Grünkernbällchen den Grünkern in einem Mixer schroten
und in der Gemüsebrühe einmal aufkochen. Die Herdplatte ausschalten
und den Grünkern 10-15 Minuten quellen lassen. In der
Zwischenzeit Karotten und Kartoffel raspeln, Zwiebel und Petersilie
fein hacken. Das Wasser der geraspelten Kartoffel auspressen.
Sobald der Grünkern die gesamte Flüssigkeit aufgesogen hat, mit
Tomatenmark, Senf, Paprikapulver, Haferflocken und Hefeflocken
vermengen. Karotten, Kartoffel, Zwiebel und Petersilie nun ebenfalls
unterrühren. Mit Salz und ggf. Pfeffer abschmecken. Nun
können die Bällchen geformt werden. Dafür die sauberen Hände
am besten mit etwas kaltem Wasser benetzen und zwischen den
Handflächen zu golfballgroßen Bällen rollen. Falls die Konsistenz
der Bällchen noch zu weich sein sollte, etwas mehr Haferflocken
hinzugeben.

Die Bällchen in einer heißen Pfanne mit etwas Bratöl von beiden
Seiten rund 10-15 Minuten auf mittlerer Hitze anbraten, sodass sie
außen gleichmäßig goldbraun und schön knusprig werden.
Für das Karottengemüse die Karotten in Stifte schneiden. In einem
kleinen Topf in etwas Pflanzenöl einige Minuten anschwitzen.
Anschließend mit Gemüsebrühe aufgießen und 15 Minuten auf
mittlerer Hitze schmoren lassen, bis die Karotten weich werden.
Zum Schluss frische Petersilie unterrühren und nach Belieben mit
etwas Kurkumapulver abschmecken.
Für den rosa Dip Sojajoghurt in einer Schüssel glattrühren. Rote-
Bete-Saft, Zitronensaft und Senf zugeben und unter den Joghurt
heben. Mit Salz abschmecken.
Die Grünkernbällchen zusammen mit dem Karottengemüse und
dem Rote-Bete-Dip servieren.

Abwandlungen

Anstelle von geraspelten Karotten eignen sich auch geraspelte
Zucchini wunderbar.
Auch das Karottengemüse lässt sich ganz einfach in ein Kohlrabigemüse
verwandeln.
Für eine crunchy, deftige Note kann eine Handvoll Röstzwiebeln,
Nüsse oder Saaten (Sonnenblumenkerne, Sesam, Chiasamen) in die
Grünkernmasse gegeben werden.
Zu den Bällchen passt alternativ auch Gurken-, Fenchel- oder
Kartoffelsalat.

Tipps

Um das Braten zu beschleunigen, können die Bällchen auch flacher
zu kleinen Bratlingen geformt werden. So werden sie schneller gar.
Die Grünkernbällchen lassen sich perfekt zu Burger-Patties umfunktionieren: Dafür aus der Grünkernmasse flache Bratlinge formen und von beiden Seiten gut durchbraten.
Auch in einem Wrap machen sich die Bällchen hervorragend. Einfach
einen Tortilla-Wrap mit Dip bestreichen, mit frischem Salat und
Tomatenscheiben belegen und mit den Grünkernbällchen toppen.
Zusammenrollen und genießen!
Als deftiger Snack passen die Bällchen nicht nur ideal zur Brotzeit, sie
schmecken auch kalt super lecker und lassen sich prima mitnehmen.

Autor.in dieses Beitrags

Beitrag veröffentlicht am

in

,

Von

Buchempfehlungen unserer Redaktion

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert